• Gastsicht Profildetails Gastsicht Profildetails
  •  
Koo Nimo (Ghana)

Koo Nimo (Ghana)   Als Musiker-/In gekennzeichnet


Altmeister der Palmwine Music

Die Geschichte von Daniel Amponsah aka Koo Nimo beginnt 1934 in der Ashanti Region Ghanas, wo er geboren wurde.
Er gehört zu einer bekannten Musikerfamilie, unterrichtete bereits als junger Mann in seinem Dorf Brass-Musik, Trommeln und Gitarre und erzählt im Unterricht Witze und Geschichten. Damals nahm er den Namen Koo Nimo an. 'Ko' steht für Kofi - Freitag und 'Nimo' bedeutet, 'einer, der Schuld auf sich nimmt für etwas, das jemand anderes getan hat'. 1957 nach der Unabhängigkeit Ghana's erhielt Koo Nimo bereits höchste Anerkennung wegen seiner Auftritte auf Festivals und Sendungen auf Radio Ghana. Er wurde von den einfachen Menschen auf dem Land genau so geschätzt wie von Intellektuellen.

Während mehrerer Studienaufenthalte in England in den 60er Jahren entwickelte eine eigene Spieltechnik auf der Gitarre. Nach seiner Rückkehr nach Ghana wurde er regelmässig in Dörfer eingeladen, um Lieder und Geschichten anzuhören und aufzuschreiben, bevor sie verloren gehen.
Eine zufällige Begegnung in der Hauptstadt Accra mit Jacqueline Smith Bonneau, Jazzpianistin und Nichte von Thelonius Monk führte zu einer ersten Einladung nach New York, um an einem Film über Thelonius Monk mitzuwirken. Es folgten unzählige Konzerte in Ghana, in andere afrikanische Länder, nach England, in die USA und Karibik.

Am 11.März 1985 übertrug die BBC einen Auftritt von Koo Nimo und seiner Band von einer Waldlichtung in Ghana. Von Zeit zu Zeit erfrischten sich die Musiker mit einem Becher Palmwein. Dieser vergorene Saft einer gerade gefällten Palme wird traditionell gerne in der Hitze des Nachmittages unter einem schattigen Baum zur Entspannung getrunken. So entstand der Begriff der 'Palmwine Musik'.

Koo Nimo war Präsident der ghanaischen Musikervereinigung und Copyright-Gesellschaft, Lehrbeauftragter an die Universität Cape-Coast für traditionelle Musik, Mitglied des Rundfunkrats der Ghanaischen Rundfunk Gesellschaft und des Nationalen Ausbildungsrats. 1991 erhielt er den Asanteman Preis, den ECRAG der ghanaischen Kritikervereinigung und die Ehrendoktorwürde der Universität in Cape Coast sowie der Universität Kumasi.

Nun kommt er zum ersten Mal im Quartett zu einer Tournee nach Deutschland:

Koo Nimo - Akustische Gitarre, Gesang
Osei Kwame - Semprewa, Gesang, Kalimba
Akaa Charway - Tanz, Gesang, Percussion
Hanson Dei Obeng - Ashuwa, Perc., Gome


VideoKoo Nimo (Ghana) @ Youtube-www.youtube.com/watch?v=Yaac0ZxbeqY www.youtube.com/watch?v=Yaac0ZxbeqY



Das Profil wurde angelegt am [2013-01-16 13:32:34] durch Autor 5, zuletzt geändert [2013-08-04 15:09:03] durch Letzter Editor 5


Seite drucken Seite drucken