• Gastsicht Profildetails Gastsicht Profildetails
  •  
Kristi Stassinopoulou (Griechenland)

Kristi Stassinopoulou (Griechenland)   Als Musiker-/In gekennzeichnet


Greekadelia

„Die meisten Menschen arbeiten ihr ganzes Leben hart‚ um das grösste Stück vom Kuchen abzubekommen - wie wir in Griechenland sagen. Andere Menschen sind überhaupt nicht daran interessiert. Sie haben Interesse an den ‚Rosinen’ des Kuchens: die kleinen, aber wertvollen, schönen Momente des Lebens. Winzige Momente, die verloren gehen in den Tiefen unserer Erinnerung, wenn wir ihnen keine Aufmerksamkeit schenken. Das Glück selbst besteht aus solchen Momenten. Und genauso ist es mit der Musik.“
 
Psychedelischer griechischer Techno-Folk-Rock – mit diesem Begriff konnte niemand etwas anfangen, bis Kristi Stassinopoulou diese Musik einfach machte. Zusammen mit ihrem (Musik-) Partner Stathis Kalyviotis hat sie die Musik Griechenlands aufgemischt wie niemand sonst. Sie hat allerdings auch eine einzigartige musikalische Sozialisation hinter sich. Kristi stammt aus dem konservativen Nest Kalamata im Süden Griechenlands, wo Kirchenmusik und byzantinische Choräle gepflegt werden. Auch die Familie, die bald nach Athen zieht, ist griechisch-orthodox.

Ihr Bruder ist das Ohr zur Welt, denn mit seinen selbstgebauten Radios fängt er Musik von überall ein – die Lage am Meer mit seinem Mangel an Bergen ist dabei hilfreich. Ob Oum Kalthoum, türkische Musik oder solche vom Balkan, Patti Smith, Klassik oder Velvet Underground – nichts, was sie nicht hört. Und die Hippies, die scharenweise aus ganz Europa einfallen, deren Musik, deren bunte Klamotten und langen Haare beeindrucken Kristi Stassinopoulou.

Als sie nach einigen Schülerband-Erfahrungen beginnt, Musik zu studieren, entdeckt sie die traditionelle Musik für sich. Die war gerade von der Militärjunta zu Propaganda-Zwecken missbraucht worden, ihr haftet der Ruf des Nationalistischen an. Doch die junge Studentin liebt einfach diese Musik.

Zunächst aber landet sie ganz woanders: Sie spielt und singt die Rolle der Maria Magdalena in dem Musical Jesus Christ Superstar, und 1983 nimmt sie am Eurovision Song Contest teil. Daraus lernt sie vor allem, sich nicht von anderen erzählen zu lassen, was gut für sie sei. Und: dass sie das Zeug hat, das Singen zum Beruf zu machen, aber anders als bisher. Jetzt kommt, Anfang der 90-er, Stathis Kalyviotis ins Spiel, ein Punk-Rocker, den sie in einem Club beim Tingeln kennenlernt. Noch studiert sie Schauspiel, klassischen Gesang und byzantinische Musik und singt in Clubs griechische traditionelle Lieder. Mit Stathis gründet sie die Rockband Selana, auf Garagen-Niveau. Ein paar Jahre gehen ins Land, Kristi veröffentlicht nebenbei zwei Lyrik-Bände; doch beiden wird klar, dass sie etwas ganz eigenes auf die Beine stellen wollen. Die Idee materialisiert sich 1999 im Album Echotropia: futuristische Elektronik, Ambient, energetischer Rock, gelegentliche Rembetiko-Roots, dazu traditionelle Instrumente wie Saz, Dudelsack, Flöten und Akkordeon, über allem Kristis tranceartige Stimme, kurz: eine Mischung, die sich jeder Definition entzieht. Aber einschlägt: Echotropia landet in den World Music Charts Europe, das Folgealbum, The Secrets Of The Rocks, klettert dort sogar auf die Spitzenposition. Ein Anfang ist gemacht, ein großartiger sogar.
aus: Künstlerportraits „Funkhaus Europa“




Kristi Stassinopoulou - vocals, story telling
Stathis Kalyviotis - electronics, electric guitar, saz, lauto
Giorgi (Gaidaman) Makris - greek bagpipes, kaval, flutes
Stelios Petrakis - bass, cretian lyre
Dimitrios Chiotis - cretian lyra
Solis Barkis - percussion (dauli, djembe,
toumbeleki, frame drums, cajon)


HomepageKristi Stassinopoulou (Griechenland) @ www.krististassinopoulou.com/ www.krististassinopoulou.com/
Kristi Stassinopoulou (Griechenland) @ www.myspace.com/krististassinopoulou www.myspace.com/krististassinopoulou
VideoKristi Stassinopoulou (Griechenland) @ Youtube-www.youtube.com/watch?v=eDDUvSJiFl0 www.youtube.com/watch?v=eDDUvSJiFl0



Das Profil wurde angelegt am [2013-01-17 14:53:53] durch Autor 5, zuletzt geändert [2013-08-04 14:14:19] durch Letzter Editor 5


Seite drucken Seite drucken