• Gastsicht Profildetails Gastsicht Profildetails
  •  
Pascuala Ilabaca y Fauna (Chile)

Pascuala Ilabaca y Fauna (Chile)   Als Musiker-/In gekennzeichnet


Chiles neue Bardin auf dem Akkordeon

 
Sanft, nachdenklich und melancholisch, aber gleichzeitig kraftvoll und fröhlich, so klingt die musikalische Seele von Pascuala Ilabaca. Die junge Chilenin aus Valparaíso ist eine der wichtigsten Exponenten der aktuellen Szene chilenischer Liedermacher und als Pianistin, Komponistin, Akkordeonistin und Sängerin in ihrer Heimat eine bekannte Größe.
 
Bedeutende Quelle ihrer Musik ist die chilenische Folklore und der chilenische Karneval. Die Rhythmen der Cuecas verbindet sie mit einheimischen andinen Klängen, greift aber auch auf Jazz und popular-musikalische Elemente zurück.
 
2008 veröffentlichte Pascuala Ilabaca das Album „Canta a Violeta“ - eine Hommage an die chilenische Ikone Violeta Parra, die ihre Musik maßgeblich beeinflusste. Ihre Interpretationen dieser für Chile emblematischen Lieder sind zum einen geprägt von traditionellen Klangelementen, vom Blick auf die politische Bewegung unter Allende mit der Distanz von 40 Jahren Geschichte, zum anderen von der Überzeugung, dass es auch notwendig sein kann, mit der Musik zu brechen, die man geerbt hat.
 
Diese Arbeit beeindruckte die damalige Präsidentin Chiles, Michelle Bachelet so stark, dass sie Pascuala Ilabaca auf eine Reise nach Indien mitnahm, wo diese als Kind gelebt hatte. Die Reise in das Land ihrer frühesten Kindheit verlängerte Pascuala Ilabaca zu einem einjährigen Aufenthalt, bei dem sie ihre Kenntnis der Klänge und Rhythmen des asiatischen Landes vertiefte.
 
2010 wurde Pascuala Ilabaca mit der Goldenen Nadel des Huaso Olmué Festivals ausgezeichnet und spielte zur Zweihundertjahrfeier Chiles im Nationalstadium von Santiago de Chile vor 50.000 Menschen an der Seite von legendären Gruppen wie Inti Illimani.
 
Das aktuelle Album und Konzertprogramm 'Busco Paraíso' („Suche Paradies“) von Pascuala Ilabaca und ihrer Band „Fauna“ ist ein weiterer Schritt ihrer Neuinterpretation chilenischer Volksmusik.
 
Pascuala Ilabaca – Gesang, Akkordeon
Juan Nuñez – Gitarren, Gesang
Jaime Frez – Schlagzeug, Gesang
Christian Chiang – Bass, Flöten, Gesang
Miguel Razzouk – Saxophon, Klarinette


HomepagePascuala Ilabaca y Fauna (Chile) @ pascualailabaca.com/ pascualailabaca.com/
Pascuala Ilabaca y Fauna (Chile) @ pascualailabaca.blogspot.de/ pascualailabaca.blogspot.de/
VideoPascuala Ilabaca y Fauna (Chile) @ Youtube-www.youtube.com/watch?v=VmE_z0H5wwA www.youtube.com/watch?v=VmE_z0H5wwA



Pressebild 1
4.35 MB
1890 x 2835
[download]

Pressebild

Pressebild 2
2.94 MB
2835 x 1890
[download]

Pressebild

Pressebild 3
2.94 MB
2048 x 1370
[download]

Pressebild

Das Profil wurde angelegt am [2013-12-09 16:14:32] durch Autor 5, zuletzt geändert [2013-12-16 11:39:59] durch Letzter Editor 5


Seite drucken Seite drucken