• Gastsicht Profildetails Gastsicht Profildetails
  •  
Nancy Vieira (Kapverden)

Nancy Vieira (Kapverden)   Als Musiker-/In gekennzeichnet


Morna von den steinigen Inseln im Wind

Nancy Vieira wurde bereits zu Beginn ihrer Karriere als die beste Stimme ihrer Generation bezeichnet. Sie wurde 1975 in Bissau geboren, wo ihre Familie sich Amilcar Cabral angeschlossen hatte, dem Führer des Unabhängigkeitkampfes der Kapverden und Guinea-Bissaus. Cabral wurde 1973 ermordet, kurz bevor die portugiesische Kolonialzeit mit der Nelkenrevolution im April 1974 endete und die Kapverden 1975 ihre Unabhängigkeit erlangten. Vier Monate nach Nancys Geburt, zog die Familie nach Praia, in die neue Hauptstadt auf der Insel Santiago, einem Archipel von zehn Inseln des Landes. Ihr Vater war Amateur-Musiker, Gitarrist und Geiger, wurde zum Minister für Verkehr und Kommunikation in der neuen Regierung ernannt. 
Als Nancy vierzehn war, wurde ihr Vater kapverdischer Botschafter in Portugal. Nancy folgte der Familie nach Portugal und nahm ein Studium der  Soziologie an der Universität von Lissabon auf. Eines Abends begleitete einen Freund zu einem Gesangswettbewerb. Dort wurde sie gefragt, ob sie nicht auch ein Stück singen wolle. Sie lies sich überreden und sang B. Leza’s Lua Nha Testemunha für die Juroren. Und sie gewann den Wettbewerb ! Der Preis war die Studioaufnahme einer ersten CD im Jahr 1996. Erst acht Jahre später und nach der Geburt ihrer Tochter, nahm sie dann 2004 eine weitere CD auf. Mit ihrer bemerkenswerten Stimme und strahlenden Persönlichkeit, gehört Nancy Vieira zu den geschätzen Sängerinnen in Portugal, die immer wieder auch zu Duets mit Fado Künstler oder Popstars eingeladen wird.
In den Tagen der portugiesischen Kolonialherrschaft war São Vicente ein intellektueller Schmelztiegel. Nancy Vieira ging dort zur Schule und sog besonders die Klänge am Hafen von Mindelo auf: Maria Bethania, Caetano Veloso und Maria Angela, Fado, Morna, Coladeras, britischer Pop, kubanische Rumba und so weiter. In Mindelo traf sich die angesagte Szene, aber es war auch Heimatort von Cesaria Evora (1941-2011). Die beiden Sängerinnen sind sich jedoch nur einmal im Jahr 2011 persönlich begegnet.
Wie Cesaria Evora, so hat auch Nancy Vieira ihr Repertoire sorgfältig zusammengestellt. Abgesehen von den kapverdischen Klassikern (B. Leza, Amândio Cabral), singt sie Stücke des in Paris lebenden Kompatrioten Teofilo Chantre und von jungen, in Lissabon lebenden Textern und Komponisten, vor allem von Tutin Giralda. Nancy wagt sich poetisch in Gebiete, die von den grossen Morna Sänger wie Cesaria Evora bisher nicht erforscht wurden. Ein Beispiel sind die Arbeiten von Eugenio Tavares, Musikwissenschaftler, Dichter und Abenteurer, dessen Lieder Nancy Vieira interpretiert.

Nancy Vieira – Gesang
Osvaldo Dias – Gitarre
Rolando Semedo – Bass-Gitarre
José António Soares – Gitarre, Cavaquinho


HomepageNancy Vieira (Kapverden) @ www.facebook.com/nancyvieiramusic/ www.facebook.com/nancyvieiramusic/
RadiomitschnittNancy Vieira (Kapverden) @ www.youtube.com/watch?v=5--k66axhXg www.youtube.com/watch?v=5--k66axhXg
VideoNancy Vieira (Kapverden) @ Youtube-www.youtube.com/watch?v=KHMVHK3X8RU www.youtube.com/watch?v=KHMVHK3X8RU



Pressebild 1
1.05 MB
2048 x 1366
[download]

Pressebild

Pressebild 2
1,012.06 KB
2048 x 1366
[download]

Pressebild

Pressebild 3
1,012.06 KB
2598 x 3898
[download]

Pressebild

Das Profil wurde angelegt am [2016-06-27 11:24:31] durch Autor 5, zuletzt geändert [2016-09-19 10:11:51] durch Letzter Editor 5


Seite drucken Seite drucken