Sprunghilfe Die Saison Januar - Juni 2015
Sprunghilfe Programmheft
Sprunghilfe WDR3 - Livemitschnitte
Sprunghilfe Freuen Sie sich auf diese Sendungen
Sprunghilfe Workshops
Sprunghilfe In Kürze...


Details | klangkosmos/DSCN1569 Sape ganz.jpgMusiken der Welt live zu erleben, ist in Deutschland immer noch ein besonderes Erlebnis. Das Netzwerk Klangkosmos NRW lädt seit 15 Jahren regelmäßig Musikensembles aus allen Kontinenten an Rhein, Ruhr und Lippe ein, um die lebendigen lokalen Musikkulturen, die reichen Schätze gesungener und gespielter Lebensgeschichten aus dem globalen Dorf, wenig bekannte Instrumente, Klänge und Musikstile hierzulande vorzustellen. In der kommenden Spielzeit haben wir sechs Musikensembles ausgewählt, von denen jedes ein eigenes Universum repräsentiert und aktuelle Einblicke in zum Teil höchst gefährdete Kulturen gewährt: das Ensemble Ramel Aleppo hat Syrien Anfang 2014 wegen des Krieges verlassen müssen. Im Gepäck hatten die Musiker nichts weiter als ihre musikalischen Erinnerungen an die große Sufi Tradition ihrer Heimatstadt. Aus dem Nachbarland und doch aus einer scheinbar so fernen Welt kommt Talya G.A. Solan & Yamma Ensemble. Das junge israelische Ensemble erinnert mit ihrer Musik an die jemenitischen Juden aus der Perspektive der aktuellen weltoffenen und multikulturellen Musikerszene Tel Aviv’s. Dass die Zeit der Deportation afrikanischer Sklaven auch heute noch immer tiefe Spuren in der Identität zeigt, lässt uns das Künstlerkollektiv Kan’nida hören: Gwo Ka, die Musik benannt nach der großen Trommel, die mit den Sklaven aus Westafrika in die Karibik kam. Gwo Ka ist heute immaterielles Kulturerbes von Guadeloupe und verkörpert die Hoffnung auf Zukunft. Ähnlich ist es bei Cheny Wa Gune, der meisterhaft auf dem Xylophon Timbila das Lebensgefühl in der mosambikanischen Hauptstadt Maputu erklingen läßt, ansteckend fröhlich, trotz Naturkatastrophen, Korruption und Armut im Land. Tjupurru spürt seiner pazifischen Identität nach, um sie zu übersetzen in zeitgenössische Klangbilder der australischen Aboriginies. Sumitra Das Goswami aus Rajasthan öffnet die traditionelle Musik des Wüstenlandes für den Dialog mit der Welt.

Auch in der aktuellen Spielzeit zeichnet WDR3 Musikkulturen drei Klangkosmos Konzerte auf, die Sie in der Reihe „WDR3 open: SoundWorld“ mit Interviews und spannenden Hintergrundinformationen im Radio und Online nachhören können. Der Dank geht auch an alle Klangkosmos-Netzwerker, Förderer, Ehrenamtliche sowie lokale Unterstützer, ohne die dieses Programm nicht realisiert werden könnte.

Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche UNESCO Kommission anlässlich der 12. Konsultation der Bundesweiten Koalition Kulturelle Vielfalt im Mai 2014 die Arbeit des Netzwerkes 'Klangkosmos NRW' als gutes Beispiel zur Umsetzung des UNESCO 'Übereinkommens zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen' ausgewählt und präsentiert hat!  

Herzlich willkommen zu den Konzerten in 20 Städten in der Region!

Details | klangkosmos/Titel KK 1-2015.jpgSeit 2005 erscheint zwei Mal pro Jahr ein sorgfältig redigiertes Programmheft zu den Konzerten in einer Auflage von jährlich insgesamt 15.000 Exemplaren. Es enthält ausführliche Beschreibungen der tourenden Ensembles, die musikalische Besetzung, Erläuterungen der musikalischen Stile und Instrumente sowie die kulturellen Hintergründe der Musik und der Künstler, bebildert und mit allen Terminen, genauen Angaben zum Auftrittsort und zu den lokalen Organisatoren. Es bildet die gemeinsame Arbeit des Netzwerkes ab. Über die Netzwerkpartner werden die Programm-  hefte an den jeweiligen Spielorten kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Das aktuelle Klangkosmos Programmheft finden Sie als PDF Download hier

Details | banner/CMYK-WDR3-OhneA.jpgDie WDR3 Musikkulturen und das NRW Netzwerk Klangkosmos Weltmusik setzen die Zusammenarbeit mit Sendungen von Konzertmitschnitten in verschiedenen Städten in NRW in der aktuellen Spielzeit fort.


Die Workshops sind geschlossene Angebote unserer Kooperationspartner 'Unter Wasser Fliegen e.V. - Reisen ohne Koffer' sowie Stiftung Jedem Kind ein Instrument - Musiker der Welt im JeKi-Klassenzimmer'. Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.


7.Jan. 2015 Ramel Aleppo (Syrien)

11.Jan. 2015 Ramel Aleppo (Syrien)

12.Jan. 2015 Ramel Aleppo (Syrien)

14.Jan. 2015 Ramel Aleppo (Syrien)

15.Jan. 2015 Ramel Aleppo (Syrien)


Seite drucken Seite drucken        Twitter connect Twitter    Facebook connect facebook    Email connect Email